Entdecke unsere SmartenElektro-installationen

 

Der vernetzte Haushalt, früher noch ein Wunschgedanke, setzt seinen unaufhaltsamen Siegeszug fort. Ein intelligentes Gebäude erleichtert und vereinfacht unser Leben, es reagiert auf Menschen und Umwelt und hilft uns Energie zu sparen. Eine Automation, die so einfach zu bedienen ist und selbständig mitdenkt, dass man sie irgendwann einfach vergisst.

Modernste, intelligent eingesetzte Technik sorgt dafür, dass Sie sich sicher und geborgen fühlen und dabei noch jede Menge Geld sparen können, umgesetzt wird nur was der Kunde wirklich benötigt. Neben der zentralen Licht-Alles-Aus Funktion gibt es viele weitere sinnvolle Smart-Home Funktionen:

  • Smart-Home im Wohnraum: Lichtszenen je nach Tageslichteinfall oder Uhrzeit, Jalousiesteuerung je nach Sonnenstand, Heim-Audiosystem, Heimkino mit Videoübertragung, Heizungssteuerung über Thermostate und Sensoren, Touchscreens, Fernbedienungen und Steuerung übers Smartphone, das alles rückt den Wohnraum in perfektes Licht und bietet angenehmes Wohlfühlklima.
  • Smart-Home im Garten: Beschattung, Bewässerung/Beregnung, saisonale Gartenbeleuchtungsszenen, Füllstandsanzeige der Regenwasserzisterne, Brunnen-, Pool- oder Teichtechnik ansteuern oder aber auch abendliche Lichtszenen oder Springbrunnen sind möglich
  • Smart-Home und Sicherheit: Durch Anwesenheitssimulation im Urlaub, einem Paniktaster, der auf Knopfdruck alle Jalousien öffnet und das Licht im ganzen Haus anschaltet oder Rauch-, Wasser- und Bewegungsmeldern zur üblichen Alarmanlage sorgen für zusätzliche Sicherheit.
  • Smart-Home auch unterwegs? Ist das Gartentor, die Haustür oder das Fenster verschlossen? Die Antwort gibt das Smartphone oder steuern Sie Raumtemperaturen von überall aus. Gewähren Sie einem Freund oder vielleicht dem Rauchfangkehrer einfach Zutritt zum Haus. Sie können Kameraaufnahmen von der Videosprechanlage abrufen aber auch die Sauna vorheizen.
  • Smart-Home auch zum Energiesparen: Steuern sie Ihre Steckdosen und schalten Sie überflüssige Verbraucher einfach aus, regeln Sie die Temperaturen je nach Raum und Nutzung separat, verringern die Elektrosmog durch komplette Abschaltung von Geräten im Stand-By Modus oder schalten Sie unbenützte Steckdosen (z.B. im Kinderzimmer) einfach aus.

Unsere Techniker und Softwareingenieure sind auf den verschiedenen Systemen bestens geschult uns stehen unseren Kunden stets mit Rat und Tat zur Seite.

Christoph Köck

Christoph Köck

Vertrieb Elektrotechnik & Multimediainstallationen
c.koeck@redl.net
+43 664 88 28 99 90


KNX als Basisinstallation

Im Gegensatz zur herkömmlichen Elektroinstallation sind beim Feldbus KNX die Steuerfunktionen mit der Energieverteilung nicht fest verbunden. Die Gerätesteuerung wird von der Stromversorgung getrennt verlegt. Einerseits also ein Stromnetz zur Versorgung mit Wechselspannung und anderseits das Steuerungsnetz mit Gleichspannung, welches es ermöglicht sämtliche Geräte einzeln anzusteuern und die jeweiligen Funktionen zu programmieren.

Der Vorteil ist dass man keine starren Schalterbelegungen hat sondern diese veränderten Wohnsituationen auch nachträglich anpassen kann. Auch ist es um vieles einfacher bei Umbauten bestehende Installationen zu erweitern.Für KNX gibt es zahlreiche Visualisierungslösungen, kann aber auch mit Loxone bzw. Crestron integriert werden.

Loxone - Smart Home Systeme

Die Hausteuerung mittels Loxone Miniserver bietet in Privathäusern eine vereinfachte Möglichkeit die einzelnen Komponenten und Geräte zu programmieren, zu visualisieren und mittels Tablet oder Smartphone zu steuern. Beschattung, Heizung, Beleuchtung, Zutritt, Mediengeräte (TV, Radio, Unterhaltung), Lüftung, Fenster, Kühlung, Schwimmbad, Sauna, Solaranlagen, Alarmanlagen (Rauchgas, Einbruch) und vieles mehr lassen sich über Loxone auf bedienerfreundliche Art kontrollieren und steuern.

Crestron

Mit hunderten Einzelprodukten erfüllt Crestron sogar die außergewöhnlichsten Kundenwünsche. Zusätzlich erkennt die Crestron App in welchem Raum man sich aufhält und bietet die gerade relevanten Steuerelemente zuerst an. Nur entspannen muss man noch selbst.

Crestron Home dient dem Steuern und Visualisieren von Gebäudetechnik. Wie bei Crestron üblich, kommt dazu ein Touchpanel oder ein Browser zum Einsatz. So können die Kunden sowohl Licht und Beschattung als auch Heizung und Klimatisierung über visualisierte Oberflächen intuitiv steuern. Dazu gehört auch das Steuern von Multi-Room-Audio- und -Videotechnik.

Im Gegensatz zu Loxone spielt die Crestron-Steuerung nicht nach vorgegebenen Mustern, sondern kann individuell auf jedes Bedürfnis zugeschnitten werden und eignet sich vor allem für Kunden deren Schwerpunkt auf Audio- und Videoverteilung und Integration liegt sowie für Gewerbekunden.

Durch flexible technische Standards erlaubt das Crestron-System, Geräte verschiedener Hersteller einzubinden. Auch neue Hardware lässt sich dank des offenen Standards später nachrüsten.

Unser smarten Elektroinstallationen im Einsatz:

Das könnte Sie auch interessieren: